Datenschutz – Leistungen als externer Datenschutzbeauftragter

Datenschutz - Leistungen als externer Datenschutzbeauftragter

Datenschutz – Leistungen als externer Datenschutzbeauftragter

 

Bestandsaufnahme

  • Standort(e) dokumentieren
  • Wichtige Personen und Abteilungen identifizieren
  • Relevante Betriebsvereinbarungen sichten
  • Vorhandene Dokumentationen und Verfahren sichten
  • überblick über Software Systeme verschaffen
  • Internetauftritt überprüfen
  • Sicherheitskonzept überprüfen

 

Mitarbeitereinweisung

  • Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema Datenschutz
  • Schulung in den Grundlagen
  • Information der Mitarbeiter über die weiteren Maßnahmen

 

Mitarbeiterverpflichtungen

  • Geheimhaltungspflicht §5 BDSG
  • Verschwiegenheits- und Sorgfaltspflicht § 62 StBerG (bei Steuer- und Kanzleiangelegenheiten)

 

Beratung bei Vorgaben für die Mitarbeiter

  • Etablierung eines Datenschutz-Managements
  • Einführung eines Datenschutz-Handbuchs
  • Kontrolle von Regelungen und Verboten

 

Klärung der Auftragsdatenverhältnisse

  • Softwareanbieter
  • EDV-Partner
  • Wartungsunternehmen für Fax- und Druckergeräte
  • Wartungsunternehmen für TK-Anlage
  • Wartungsunternehmen für Internetseitenerstellung und -pflege
  • Sicherheitsunternehmen
  • u.v.m

Vereinbarung der gesetzlich vorgeschriebenen Vertragsregelung mit den Auftragsdatenverarbeitern.

Information und Beratung der “Verantwortlichen”

  • Einführung neuer Verfahren
  • Umsetzung der Transparenzpflichten des BDSG
  • Erstellung von Verträgen
  • Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen

 

Weiterhin

  • Durchführung von evtl. notwendigen Vorabkontrollen
  • Sicherstellung der Rechte der Betroffenen
  • Dokumentation schriftlicher Einwilligungen
  • Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogenen Daten im Auftrag prüfen
  • Prüfung und Kontrolle des Trennungsgebotes