Datenschutz – Verpflichtung und Chance

Datenschutz - Verpflichtung und Chance

Datenschutz – Verpflichtung und Chance

Pflichten

Unternehmen mit mindestens neun Mitarbeitern, die EDV-basiert mit personenbezogenen Daten (also insbesondere Mitarbeiter- und Kundendaten) arbeiten, benötigen gemäß § 4f BDSG einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten.

Auswirkungen

Viele kleine und mittlere Unternehmen sehen sich vor einer großen Herausforderung. Bestimmungen zum Datenschutz und zur Datensicherheit müssen aufgrund gesetzlicher Vorschriften umgesetzt werden. Nach BDSG besteht die gesetzliche Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten. Dieser Datenschutzbeauftragte muss für die Einhaltung zahlreicher formaler Regelungen und Festlegungen zum Schutz von personenbezogenen Daten Betroffener sorgen. Aber nicht nur der Gesetzgeber fordert solche Maßnahmen und Regelungen sondern auch die Kunden die Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben.

Chancen

Der Datenschutz ist nicht nur ein Kostenfaktor, den das Gesetz vorschreibt. Er kann, wenn er im Unternehmen gelebt wird, sich als Marketinginstrument zu einem Wettbewerbsvorteil auswachsen. So können Sie Ihren Kunden durchgängig Qualität anbieten.

Angebot

Als zertifizierter Datenschutzbeauftragter kann ich die vom Gesetzgeber geforderten Regelungen und Festlegungen mit Ihnen und den Mitarbeitern Ihrer Firma erarbeiten, dokumentieren und umsetzen. Das Augenmerk liegt hier auf Lösungen die auf die Abläufe in Ihrer Firma zugeschnitten sind

Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten

  1. Kalkulierbare Kosten durch ein definiertes Zeitbudget
  2. Keine Nebenkosten für z. B. Weiterbildung
  3. Kurzfristig verfügbar
  4. Schwerpunktmäßig einsetzbar
  5. Hohe Fachkunde
  6. Kein “Kündigungsschutz”